Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Mit einem Klick zum Film ...

Im Kunstunterricht haben die Felsenpinguine eine Wassermaschine gebaut. Wie der Strawinsky-Brunnen in Paris besteht diese aus bunt gestalteten Fantasieobjekten in Verbindung mit rein funktionalen Elementen, durch die Wasser fließen kann. Mit leeren Milchtüten, Joghurtbechern, Flaschenhälsen, alten Schläuchen, Kanistern, und vielen weiteren  - der Müllentsorgung vorenthaltenen -  Materialien experimentierten die Schüler*innen solange bis stabile Konstruktionen und funktionierende Objekte wie ein Wasserrad oder ein Speier entstanden. Am Ende fügten sie alle Teile am Schulgartenzaun zu einem Wasserlauf zusammen. Dieser Entstehungsprozess wurde von einem Schüler in einer kleinen Dokumentation filmisch festgehalten.